Work at the Maisel-Brauerei: Das größte Graffiti– Hotel der Welt | regional

Work at the Maisel-Brauerei |

Das großte Graffiti–Hotel der Welt

Bayreuth– Hotel Dieses is a work of art – and the greatest sign of art in the world!

The “Liebesbier Urban Art Hotel” (auf dem Gelände der Bayreuther Maisel-Brauerei) has 67 Zimmer und new Apartments, which are fashioned from more than 50 to the best Street-Art-Künstlern aus aller Welt in the world.

More graffiti and other gibt es Wandbilder in the keinem Hotel der Welt.

Blick in one of the Doppelzimmer

Photo: Michael Bauer Photography

Die Idee zu dieser außergewöhnlichen hatte Sebastian Wenk (31), der aus einer Bayreuther Gastronomen-Familie stammt und jetzt Hotel-Chef ist.

„„Wir hatten immer mehr Gruppenbuchungen für die Gaststätte und Führungen durch die Brauerei. “I thought, what is not a clean hotel is an experience ist unseren Gästen Inspiration gibt.

Kratorin Hera recreated himself ebenfalls

Kratorin Hera recreated himself ebenfalls

Photo: Maisel and Friends/Liebesbier

Für den Umbau einer früheren Gaststätte engagierte er die bekannte Streetart-Künstlerin Jasmin Siddiqui (41, alias “Hera” vom Duo Herakut) as Kuratorin.

Mit ihren Kontakten in der Szene konnte sie zahlreiche Kollegen aus aller Welt für das Kunstprojekt Hotel won.

So ist jetzt in jedem Zimmer ein other Wandbild zu sehen – jedes ist ein Original und Unikat.

Künstlerin She traveled from the United States and

Künstlerin She traveled from the United States and

Photo: Maisel and Friends/Liebesbier

Dabei sind Werke mit Pinsel, Spraydose und sogar Nägeln und bunten Fäden entstands.

Die Sprüher und Maler haben auch für farbenfrohe und Innen- und Außenwände des Hotels gesorgt. Auch an den Backsteinwänden des Restaurants ist die Straßenkunst zu bewundern.

Auch von außen sind die Graffiti gut sichtbar

Auch von außen sind die Graffiti gut sichtbar

Photo: Michael Bauer Photography

Es gibt fest installierte Werke von weltbekannten Künstlern wie Herakut (Deutschland), Ben Eine (Großbritannien), Seen (USA), Okuda (Spanien), Case Maclaim (Deutschland), Miss Van (Frankreich) und Lampas (Russland).

Wenk freut sich über das gelungene Projekt: “Es ist aufgrund der Menge und Vielfalt der Kunstschaffenden weltweit einzigartig.”

Sein Ziel, the “Liebesbier” zu einem des “außergewöhnlichsten Hotels der Branche” zu machen, that there are jedenfalls vorerst erreicht.

Übrigens: Das Standard-Doppelzimmer costs 159 euros per night.

Leave a Comment

Your email address will not be published.