Gräfelfing – Bücher auf Wanderschaft – District of Munich

Ganze 700 Regalmeter fuller Bücher are recommended Gräfelfing um: Die Gemeindebüchereirichtet sich in diesen Wochen ihre neue Bleibe in der Stefanusstraße 8 in der ehemaligen Doemens-Brauereifachschule ein. Dafür müssen kistenweise Bücher aus dem bisherigen Domizil im Bürgerhaus ihren Weg in das neue, einen Kilometer entfernte Interimsquartier finden. Sechs Wochen dauert es, bis jedes Buch, jeder Film, jede Zeitschrift und auch die Kaffeemaschine wieder ihren Platz gefunden haben.

“Ein Plan ist unbedingt nötig”, laughs Elke Naeve. Der Büchereiumzug is a logistics Herausforderung. Damit Bücher und Media auch wieder thematically sorted out am neuen Standort in der Doemens-Schule ankommen, wurden die Bücherregale durchnummeriert und alle Umzugskisten mit Aufklebern versehen. Eine Umzugsfirma packs everything ein und wieder aus – die Feinsortierung übernimmt dann das Bücherei-Team. Dazu kommen noch 400 Kubikmeter an übriger Einrichtung: Computerarbeitsplätze, Tische, Büromaterial, Kellerinventar undvieles mehr ist ebenfalls umzuziehen. Am Donnerstag wurden die letzten Umzugkisten transportiert.

Der Umzug ist nötig, weil das Bürgerhaus saniert und umgebaut und amit auch die Bücherei völlig neugestaltet und vergrößert wird. Etwa zwei Jahre bleibt die Bücherei in ihrem Interimsquartier und hat mit dem Umzug einen Etagenwechsel vollzogen: vom Dachgeschoss im Bürgerhaus ins Erdgeschoss in der Stefanusstraße. Im neuen Domizil – der Eingang erfolgt über die Schmidbauerstraße – steht der Bücherei das gesamte Erdgeschoss und ein Raum im Obergeschoss zur Verfügung. Es wird wieder ein wenig scary, meint Naeve, aber “ich habe das Gefühl, das wird ein guter Ort”. Teilweise wurden Wände zwischen den Räumen im Erdgeschoss entfernt, um die Zimmer zu connect, es gibt neuen Teppichboden, der Blick kann durch die vallen Fenster vom Frühjahr an ins Grüne schweifen. Am 14. Februar öffnet die neue Bücherei ihre Türen, bis dahin ist sie nur online erreichbar.

Während die Bücherei sich im Provisorium einrichtet, laufen im Hintergrund die Planungen für die neue Leselandschaft im Bürgerhaus, “da sind wir aktiv eingebunden”, sagt Naeve. Einige Jahre hat sie immer wieder mit Nachdruck im Gemeinderat vorgesprochen und auf die Dringlichkeit der Modernisierung der Ausleihbibliothek hingewiesen. “Jetzt freue ich mich auf die Realisierung.”

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *